Zentrum Nord Münster

 

Wohnquartier
Münster

Wettbewerbsart: nicht offener städtebaulicher Wettbewerb nach RPW 2013
Auslober: CM Immobilienentwicklung, Münster, mit: Sahle Wohnen und Sparda Bank Münster
Wettbewerbsteam: Fischer Architekten GmbH, Mannheim, mit: Club L 94 Landschaftsarchitekten GmbH, Köln

2. Preis (06/2016)

 

Die Beurteilung des Preisgerichts:

„Das städtebauliche Konzept überzeugt durch seine konsequente Ausarbeitung. Die diagonal verlaufende Anton-Bruchausen-Straße respektierend, wird ein Gesamtquartier entwickelt, das durch seine blockrandschließende Bebauung sowohl eine durchgängige Gesamtwirkung des Areals erreicht als auch die einzelnen Wohnhöfe ablesbar macht.

Der in der Gegendiagonale angelegte Fußweg bietet eine gute Durchwegung des Gesamtquartiers und verbindet den richtig positionierten Quartiersplatz mit den weiteren öffentlichen Bereichen, wie Spielplatz und Kita. (…)

In der dreidimensionalen Abwicklung wird die Höhenstaffelung der Baukörper positiv bewertet. (…)

Die Organisation der Wohnhöfe mit der äußeren Erschließung und ruhigen, hablöffentlichen Wohnhöfen wird begrüßt. Die Grundrisse entsprechen den formulierten Anforderungen, die gute Mischung von frei finanziertem und öffentlich gefördertem Wohnungsbau wird positiv bewertet.”

 

Der Wettbewerb auf folgenden Plattformen:

Competitionline
Wettbewerbe aktuell