Wohnen „Am Meerbach”

 

Wohnquartier
Bensheim

Bauherr: Sahle Wohnen GmbH & Co. KG, Greven
Wohnungen: ca. 120
Freiraumplanung: Fischer Architekten mit: lad+ Landschaftsarchitektur Diekmann, Hannover

 

Umwandlung: aus Sportplatz wird Wohnquartier

Was macht eine Stadt sozial? Wenn es für alle Bevölkerungsgruppen bezahlbaren Wohnraum gibt. So sieht es jedenfalls der Gemeinderat der Stadt Bensheim. Er entschied, einen Sportplatz umzuwandeln und auf dem Areal eine Wohnnutzung möglich zu machen. Das Kernziel dabei: Ein Großteil der Wohnungen soll im Rahmen des geförderten Wohnungsbaus entstehen. 2017 startete die Stadt ein Investorenverfahren für den Neubau des Wohnquartiers.

Die Merkmale unseres Entwurfs? Das gesamte Quartier ist in Abfolge, Geschossigkeit und Körnung so konzipiert, dass es jeweils harmonische Übergänge zur Struktur der Bestandsbebauung schafft. Im Westen grenzt eine Riegelbebauung an die vorbeiführende Bundesstraße an und schützt die dahinter stehenden, um private Gartenhöfe gruppierten Geschosswohnhäuser, die als Mietobjekte angeboten werden. Das Areal im Nordosten des Quartiers ist für Eigentumswohnungsbau vorgesehen.

 

Am Meerbach: Wohnungen für breite Bevölkerungsschichten

Das neue Wohnquartier im Süden Bensheims wird ein sozial gemischtes Quartier sein, das Wohnungen für breite Bevölkerungsschichten bietet. Zwar reagieren wir mit unserem Konzept auf den aktuellen, hohen Bedarf an Wohnungen für Haushalte mit ein und zwei Personen; die Grundrisse sind jedoch so definiert, dass sie jederzeit zusammengelegt werden können. Für Familien bieten wir Wohnungen mit 3 bis 4 Zimmern an.

Prägend für das Quartier ist der Anger: Er hat eine ökologische Funktion und ist zugleich sozial bedeutsam. Sitzinseln oder Spielzonen sind die Treffpunkte für die Bewohner des Quartiers. Aber nicht für diese exklusiv: Der Anger soll ebenso ein Angebot für die Bewohner der angrenzenden Quartiere sein.