Manfredstraße – Ursulastraße Essen

 

Wohnquartier
Essen

Wettbewerbsart: städtebauliches Gutachterverfahren
Auslober: Arsatec GmbH, Oberhausen

Teilnahme (08/2016)

 

Die Beurteilung des Preisgerichts:

„Vier winkelförmige Baukörper, die an ihren Kopfenden Höhenakzentuierungen erfahren, und ein punktförmiger Baukörper umschließen einen Freiraum, der wie ein Mäander die Wohnanlage durchzieht. Dieser innere Freiraum schafft eine west-ost-ausgerichtete, grüne Verbindung von der Ursulastraße zum Waldweg.

Erschlossen werden die Gebäude durchgehend von außen, von der Ursulastraße und der Manfredstraße sowie von einem im Süden des Areals gelegenen Erschließungsweg parallel zur A 52.

Aufgrund des zusätzlichen Erschließungsweges müssen die Gebäude relativ eng zusammenrücken. Das schafft zwar ruhige Binnenbereiche, die Grünräume sind aber knapp bemessen und verschachtelt und bieten nur eingeschränkte Nutzungsmöglichkeiten. Gestalterisch wohltuend ist, dass der Entwurf klar konturierte Gebäude auch in der Höhe aufweist und auf Staffelgeschosse verzichtet.”

 

Der Wettbewerb auf Competitionline.