Haus Miteinander

 

Wohn- und Arbeitsstätte
für junge Menschen mit Körperbehinderungen
Mannheim

Bauherr: Miteinander gGmbH
BGF: ca. 3.100 m²
Fertigstellung: 2002

 

Inklusion: Leben und Arbeiten in einer Gemeinschaft

Mit dem Haus Miteinander verwirklichten wir ein innovatives Wohnkonzept für junge, körperlich behinderte Menschen, die selbstständig innerhalb einer Gemeinschaft leben wollen. Darüber hinaus bietet es Arbeits- und Freizeitmöglichkeiten und die Option, im Bedarfsfall eine betreuende Hilfe zu nutzen.

Das Haus umfasst 17 rollstuhlgerechte bzw. behindertengerechte Apartments; ergänzend bietet es vermietbare Pensionszimmer, Betreuer-Apartments und eine Wohnung für die Hausleitung. Ein großer Gemeinschaftsraum, Kaminzimmer, Gemeinschaftsküche, Kreativ-, Schulungs- und Aufenthaltsflächen und spezielle Therapie- und Badräume vervollständigen das Angebot und schaffen den Rahmen für ein Zusammenleben als Wohngemeinschaft.

Durch die Bereitstellung behindertengerechter Arbeitsplätze in Büros und einer Waschküche kann zumindest einem Teil der Bewohner ein komplett unabhängiges, „normales“ Leben ermöglicht werden.

 

Niedrigenergiestandard: Jeder Planungsparameter ist darauf ausgelegt

Das Wohngebäude integriert sich in das vorhandene nachbarliche Umfeld, bildet aber durch sein klares architektonisches Konzept einen räumlichen Ruhepol innerhalb der vorhandenen Bebauung. Der L-förmige Baukörper öffnet sich zum Garten, nach Süd-Westen und schirmt den Straßenlärm durch einen verglasten Laubengang ab.

Das Gebäude wurde teils massiv, teils in elementierter Holz- bzw. Leichtbauweise errichtet. Das gesamte Konzept ist auf Energieeffizienz ausgelegt: Dies beinhaltet eine kompakte Bauweise mit erhöhten Dämmstandard, die Nutzung passiver solarer Energiegewinne durch die Bereitstellung aktivierbarer Massivspeicherkapazitäten sowie die Nutzung des geschlossenen Laubengangs als Wämepuffer. Eine geregelte Lüftungsanlage mit integrierter Wärmerückgewinnung vervollständigt das Konzept.