Atos Zentrale

 

Bürogebäude
Essen

2012

Bauherr: Hochtief Projektentwicklung GmbH, Essen
BGF: 8.363 m²
Leistungsumfang: LPH 1-4

Auszeichnung: DGNB Zertifikat in Gold

 

 

Nachhaltigkeit: jeder Planungsparameter ist darauf ausgerichtet

Der internationale IT-Dienstleister Atos Origin entschied 2010, eine Unternehmenszentrale in Essen zu bauen. Entsprechend der Wertekultur des Unternehmens sollte das neue Gebäude konsequent auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sein. Hochtief Projektentwicklung beauftragte uns mit den Entwurfsarbeiten. Herausfordernd war die Lage des Grundstücks: Es befindet sich im Geschäftsviertel Gruga-Carree in unmittelbarer Nähe zur Bundesautobahn 52.

Wir definierten einen 5-geschossigen, U-förmigen Baukörper und richteten die geschlossenen Gebäudeköpfe zur Autobahn aus. Der Baukörper öffnet sich zum Innenhof, da wir diesen zugleich durch eine transparente Schallschutzverglasung abschirmten, bietet das Bürogebäude heute eine hohe Aufenthaltsqualität für die Nutzer. Ein weiteres Merkmal unseres Konzepts: Wir betonten den Eingangsbereich, so dass er im Straßenraum gut sichtbar ist und die Adressbildung unterstützt.

 

Preisgekrönt: das Gebäudekonzept

Vom Empfangs- und Loungebereich über die Konferenzzone bis hin zum Betriebsrestaurant: Das Erdgeschoss des Gebäudes bietet zahlreiche Kommunikationszonen, die zur kooperativen Zusammenarbeit anstiften. In den Obergeschossen sind die eigentlichen Büroflächen angeordnet. Dabei legten wir die Strukturen so flexibel an, dass sich viele Bürokonzepte miteinander kombinieren lassen: Einzelzellen, Kombizellen und Open-Space-Lösungen.

Die Räume werden über sogenannte Energieböden energieeffizient gekühlt und geheizt. Gegen zu hohe Wärmeeinstrahlung wirkt der außenliegende Sonnenschutz, der sich individuell steuern lässt.

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen zeichnete die Unternehmenszentrale der Atos Origin 2012 mit dem Gold-Zertifikat aus.