Studentenwohnheim Eastsite

Wohngebäude

Seckenheimer Landstraße 4
Mannheim

Bauherr: B.A.U. GmbH, Mannheim
GF: ca. 5.500 m²
Fertigstellung: September 2007

Das Studentenwohnheim liegt zwischen Seckenheimer Landstraße und Harrlachweg in Neuostheim, direkt auf der Mannheimer Akademie-Achse in unmittelbarer Nachbarschaft zum EASTSITE-Gelände.

Im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung wurden von der Stadt Mannheim kommunale Flächen in Mannheim-Neuostheim zur Konversion freigegeben. Das Studentenwohnheim war der erste Baustein des zukünftigen CAMPUS-Bereiches. Hier sind großzügige Grünflächen als Orte für Austausch, Ruhe und Entspannung vorgesehen.

Zwischen bestehendem Baumbestand eingebettet besitzt das Grundstück einen parkähnlichen Charakter. Ein neues Bürogebäude schirmt das Haus zur Seckenheimer Landstraße ab.

Die neue Architektur schafft in der unmittelbaren Nachbarschaft ein sehr hochwertiges und angenehmes Umfeld.

Mehrere einzelne Gebäuderiegel beschreiben eine Mäanderform. Dadurch werden zwei Höfe mit Außenbezug zu den bestehenden Grünanlagen geschaffen. Die Großform ist in zwei L-förmige Häuser untergliedert. In einem Gelenkpunkt dient ein zentrales Atrium der Erschließung und der Kommunikation.

Beide Gebäude sind gegeneinander höhenversetzt. Dadurch ergeben sich räumlich spannende Split-Level-Situationen.

Alle Gebäudeteile sind durch ein durchgängiges Erschließungssystem miteinander verbunden. Außen liegende Laubengänge, innen liegende Flure und Balkone bieten einen ständigen Wechsel zwischen Innen- und Außenraum. In Verbindung mit dem Atrium und den Höfen entstehen vielschichtige räumliche Bezüge.

Die Häuser besitzen zwei Wohnungstypen – Einzelappartments und Dubletten. Alle Wohnungen verfügen über eigene Balkone. Die Appartments sind mit Pantryküche und eigenem Bad ausgestattet, die Dubletten sind als Zweier-Wohngemeinschaft angelegt und bieten neben einem größeren Tageslichtbad auch großzügige Küchen als Gemeinschaftsräume. Diese sind immer zu den extra breiten Laubengängen orientiert und sollen zusätzlich die Kommunikation im Haus fördern.

In einem teilunterkellerten Bereich befinden sich die Tiefgarage, Fahrradraum, Partyraum und Werkstätten.

Das Haus ist auf einen sehr niedrigen Energieverbrauch ausgelegt. Als reiner Holzbau (Wände und Decken) nutzt das Gebäude – CO2 neutral – ausschließlich nachwachsende Rohstoffe, die voll recyclefähig bzw. trennbar sind.

Ein hoher Dämmstandard ist durch die in voller Stärke gedämmten Außenwände gewährleistet. Sämtliche innen liegenden Flure dienen als Puffer und werden ausschließlich durch die Abwärme der Wohnungen mitbeheizt.

Durch eine geregelte Lüftung aller Wohnungen mit Wärmerückgewinnung wird der Energieverbrauch weiter reduziert. Dieses System erreicht durch die hohe Dichtigkeit der Gebäudehülle einen besonders hohen Wirkungsgrad.

Eine Abwasser-Recyclinganlage nutzt das Grauwasser der Duschen für die Speisung der WCs.