Büroumbau

Richard-Wagner-Straße
Mannheim

Bauherr: Fischer Architekten
BGF: ca. 400 m²
Fertigstellung: 2003

Auf dem Dach eines der ältesten Mannheimer Parkhäuser aus den 60er Jahren wurde eine Fläche vorgefunden, deren baulicher und räumlicher Zustand miserabel und unbewohnbar war. Die leicht geschwungene Grundstruktur des Gebäudes weckte den Reiz, sich dieser Aufgabe zu stellen.

Die elegante und lang gestreckte Krümmung wurde zum Entwurfsprinzip des neuen Büros. Der 400 qm große Raum wird durch eine hochglänzende, gleichmäßig beplankte Wand längs geteilt. Diese Wandscheibe nimmt die Krümmung exakt auf und macht sie damit im Innenraum erlebbar.

Diese ca. 32 m lange Wand teilt das Büro in einen großen, durch Möbel gegliederten Arbeitsraum auf der einen Seite und sechs gleichgroße Räume mit verschiedenen Funktionen auf der anderen Seite.

Die Materialität des gesamten Ausbaus wird konsequent durch die Wahl der Oberflächen bestimmt. So dominiert das Wechselspiel von hochglänzenden, weißen Flächen der Wand und der Möbel mit einem matten, schwarzen Gussasphaltestrich.

Unterstrichen wird dieses Konzept von flächenbündigen Türen, die im geschlossenen Zustand unsichtbar integriert sind und über eine versetzte Achse geöffnet dem Raum ein lebendiges Bild durch die schwarzen Rückseiten geben.